Navigation
Malteser Kevelaer

Malteser zu Einsätzen bei Bränden in Kleve und Straelen alarmiert

05.08.2018

Während des Brandes einer Scheune in Wardhausen am Donnerstag den 2. August 2018 waren nicht nur Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Kleve, des Technischen Hilfswerkes und des DRK im Einsatz. Auch der Malteser Stadtverband Kleve war mit einem Rettungswagen samt Besatzung vor Ort.

Aufgabe der Malteser war es den Regelrettungsdienst des Kreises Kleve abzulösen und für die Sicherheit der Feuerwehrleute, die durch die Wetterlage einer sehr hohen körperlichen Belastung ausgesetzt waren, zu sorgen. Während der insgesamt rund 20 Einsatzstunden mussten die ehrenamtlichen Helfer des Malteser Hilfsdienstes glücklicherweise nur kleinere Blessuren behandeln.

Während der Waldbrand in der Nähe von Straelen loderte, wurden auch die Klever Malteser abermals alarmiert. Die Malteser machten sich bereit ab 19:30 Uhr die rettungsdienstliche Versorgung der Feuerwehrleute vor Ort sicherzustellen. Da sich die Lage im Laufe der Nachmittagsstunden soweit entspannt hatte, erhielten die Ehrenamtler kurz zuvor die Meldung, dass ein Einsatz vor Ort nicht mehr nötig wäre und sie das wohlverdiente Wochenende weiterhin genießen dürfen.

Derartige Einsätze, die dem Schutze der Bevölkerung dienen, können nur durch den ehrenamtlichen Einsatz der Mitglieder absolviert werden. Daher verweist der Stadtbeauftragte Thomas Reckinger darauf, dass gerne neue Mitglieder bei den Maltesern und der Malteser Jugend, die sich jeweils alle zwei Wochen treffen, willkommen sind. Weitere Informationen zu der ehrenamtlichen Tätigkeit erhalten Sie auf malteser-kleve.de oder in den sozialen Netzwerken.

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE70370601201201214064  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7